TEM-AKADEMIE

AKADEMIE FÜR TRADITIONELLE EUROPÄISCHE MEDIZIN GMBH

DE | EN

Traditionelle Persische Medizin

Folder TEM meets TPM

Sa 21. – So 22.10.2017
TEM meets TPM – Die Verdauung im Licht der Humoralmedizin
Traditionelle Europäisches Medizin & Traditionelle Persische Medizin

Die TEM-Akademie lädt ein zum Symposium
Seit alters her besteht die Verbindung basierend auf der Humoralmedizin/Säftelehre und den Temperamenten. Die TEM-Akademie und TUMS-Tehran University of Medical Sciences mit ihrer School of Traditional Medicine verbindet die Begeisterung an der Traditionellen Medizin und die Freude am lebendigen Austausch und der Weiterentwicklung in die Zukunft.

Mit Vorträgen und praktischer Anschauung über Geschichte und Philosophie von TEM & TPM, über Humoralmedizin, die Temperamente, Ernährung, Diagnose und Therapie. Mit Schwerpunkt Verdauungssystem aus Sicht der TEM & TPM und dessen häufige Funktionsstörungen. Abendlicher Ausklang mit Musik & Buffet aus Persien am Samstag.

Das Programm wird in Kürze bekannt gegeben! Der Eintrittspreis beinhaltet persisches Essen (2x Mittagessen, 1x Abendessen).

Termin:
Sa 21.10. (09.30 – 19.30 Uhr*) – So 22.10.2017 (09.00 – 19.00 Uhr)
* im Anschluss Musik und Abendbuffet

Ort:
Shambhala, Bennogasse 8A, 1080 Wien

Preis:
€ 200,00 exkl. Mwst.

Anmeldung




RÜCKBLICK

Sa 10.09. – So 11.09.2016

Symposium TEM meets TPM
Wir hatten 2 erfüllende Tage des Wissensaustausches über TPM und TEM. Die Brücke der Traditionellen Medizin zwischen Österreich und Iran ist lebendig. Die nächsten Schritte auf unserer "roadmap" erarbeiten wir gemeinsam und freuen uns darauf, sie umzusetzen. Die Musik und das Persische Essen hat dem Symposium einen stimmungsvollen Rahmen gegeben. Danke an alle ReferentInnen und Gäste. Sepas gozaram!

Symposium TEM meets TPM    Symposium TEM meets TPM    Symposium TEM meets TPM   

Mo 08.02. – Mo 15.02.2016

Die Brücke zwischen TEM und TPM ist lebendig!
"Der Dekan der MedUni Teheran, Fakultät Traditionelle Persische Medizin (TPM) Dr. Rezaeizadeh, der Vize-Dekan Dr.Kazemi und der Dozent Dr. Alizadeh waren eine Woche meine Gäste. Die Zeit war erfüllt mit Besuchen und Einladungen: Dr. Kottas Kräuterfirma, Apotheke, Apothekerkammer, Praxis-Klinik, Botschaft, Seminar Humoralmedizin in Windischgarsten. In intensiven Gesprächsrunden kam es zum Austausch über die komplementäre Bedeutung der Traditionellen Medizin in Verbindung mit der Schulmedizin. Das Interesse für gegenseitigen Austausch und Einladung unserer TEM-StudentInnen ist sehr groß. Ich freue mich darauf! Gemeinsam haben die TEM-Akademie und die TPM-Uni eine 'Road Map' erarbeitet für die nächsten Schritte: ein Symposium am 10./ 11. September in Wien: TEM & TPM
Herzlich willkommen! Details in Kürze." (Erna Janisch)


TPM Delegation in Österreich  TPM Delegation in Österreich  TPM Delegation in Österreich  TPM Delegation in Österreich 


Mi 09.09.2015

Memorandum Of Understanding zwischen der TEM-Akademie &
der Fakultät der Traditionellen Medizin der Medizinischen Universität Teheran
Im Rahmen der offiziellen Delegationsreise des österreichischen Bundespräsidenten Dr. Heinz Fischer in den Iran, wurde am 9.9.2015 ein Memorandum of Understanding zwischen der TEM-Akademie vertreten durch Erna Janisch und der Fakultät der Traditionellen Medizin der Medizinischen Universität Teheran vertreten durch Dr. Hossein Rezaizadeh unterschrieben.

"Ich bin dankbar, dass dies in so einem feierlichen Akt auf höchster Ebene stattfinden konnte.
Dr. Rezaizadeh, der Dekan der Fakultät und ich freuen uns auf einen gemeinsamen fruchtbaren Austausch, der zwischen beiden Ländern zum Wohle der Traditionellen Medizin eine Wissens- und Erfahrungsbrücke bilden wird." Erna Janisch in Dankbarkeit


MoU Zeremonie    MoU Zeremonie    MoU Zeremonie   


Austria Seeks Traditional Medicine Knowhow

Sa 25.04. – Di 05.05.2015

Brückenschlag zwischen
Trad. Persischer & Trad. Europäischer Medizin

Im Rahmen einer Studienreise begab sich ein Team der TEM-Akademie auf die Spuren von 1001 Nacht und legte den Grundstein für einen fruchtbaren Austausch zwischen Traditioneller Persischer und Traditioneller Europäischer Medizin.

"Wir haben wunderbare Erfahrungen gemacht und waren sehr willkommen in den Universitäten und Kliniken der Traditionellen Persischen Medizin. Unser Ziel ist es, konkrete Austauschprogramme zu verwirklichen. In Persien ist die Traditionelle Medizin anerkannt, wird an Universitäten unterrichtet und an Kliniken praktiziert. Das Gemeinsame mit der TEM ist die Säftelehre/Humoralmedizin. Persien hat eine ungebrochene Medizinische Tradition, die sich im Studium der TPM auf Avizenna bezieht. Von der Offenheit, Gastfreundlichkeit und Bildung der Menschen sind wir sehr berührt. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!" (Erna Janisch)